Kaikoura - Greymouth - Christchurch

Von Kaikoura aus sind wir dann weiter nach Greymouth gefahren. An Aktivitaeten war erst mal nichts geplant, einfach einmal von der Ostkueste an die Westkueste und wieder zurueck, Die Fahrt war toll, die Landschaft wechselt alle paar Kilometer. Ueber traumhafte Paesse, durch tiefe Ebenen, vorbei an steilen Klippen, direkt am Flussufer lang - alles innerhalb von 2 Tagen. Zwischendurch immer wieder ein Track fuer eine kurze Wanderung, Fuesse baden in einem kristallklaren Fluss. Kurz - einfach die Seele baumeln lassen. Am 23.12. sind wir dann in Christchurch angekommen. Das Motel ist einfach, aber ok. Viel Auswahl gab es nicht. Und am 25.12. haben wir auch erfahren warum. Aber dazu gleich. Denn den Heiligabend haben wir teilweise (mal wieder) auf dem Wasser verbracht. Wir hatten eine Kajaktour gebucht. Zuerst mussten wir von Christchurch aus nach Akaroa fahren. Ca. 1,5 Stunden, die Strassen kurvig und eng, wie immer. Um 12 Uhr sind wir dann mit zwei anderen Paerchen und einem Guide mit einem alten und klapprigen Mini-Bus ueber eine steile Passstrasse zur Fleabucht gefahren. Dort sind wir dann ca. 2 Stunden mit Kajaks innerhalb der Bucht gepaddelt und haben vom Wasser aus Pinguine, Seehunde und Voegel beobachtet. Als kleines Weihnachtsgeschenk tummelten sich auch noch einige Delphine in der Bucht und haben uns zwischendurch immer mal wieder kurz besucht. Ein etwas anderer Heilgabend, aber wirklich schoen! Danach sind wir mit einigen Abstechern ueber kleine geschotterte Strassen zurueck nach Christchurch. Abends haben wir es uns im Zimmer mit einer Flasche Lambrusco gemuetlich gemacht, aber ehrlicherweise muss ich sagen das hier einfach keine weihnachtliche Stimmung aufkommt :-) Das holen wir naechstes Jahr nach!!!

25.12.15 09:57, kommentieren

Werbung


Delphinschwimmen in Kaikoura

Hallo aus Christchurch und vor allem: Frohe Weihnachten!!!Nachdem wir einige Tage stark reduzierten Internet Zugang hatten bzw. auch einfach nur unterwegs waren, hier ein kurzes Update: Von Wellington aus sind wir am naechsten morgen mit der ersten Faehre rueber auf die Suedinsel. Die Fahrt durch die Marlborough Sounds war super. Strahlender Sonnenschein, der Pazifik war ruhig und die Landschaft mal wieder unbeschreiblich. Allerdings scheint gerade halb Deutschland auf dem Weg oder bereits in Neuseeland zu sein. Nun gut, wir ja auch, also koennen wir uns nicht beschweren... In Picton angekommen haben wir uns auf den direkten Weg nach Kaikoura gemacht, unser Ziel fuer die naechsten 3 Tage. Tolles B&B direkt am Strand,, unheimlich nette Hosts, haben direkt ein paar tolle Tips bekommen fuer Spaziergaenge etc. SInd auch direkt los und haben meinen Schrittzaehler auf 15.000 gebracht! Abends waren wir dann so muede dass wir uns im Zimmer nur schnell ein paar Broetchen gemacht haben und ab ins Bett sind. Am anderen morgen ging es dann los zum Delphinschwimmen. Nach einigen Sicherheitsbelehrungen wurden wir mit Neos und Schnorchel-Equipment ausgestattet und mit einem Bus zu einem Boot gebracht. Von dort ging es raus aufs offene Meer. Dann die ersten Delphine. Auf Kommando mussten wir alle schnell von Bord dann konnten wir mitten einer wilden Delphinherde schwimmen - atemberaubend!!! Bilder dazu findet Ihr in Peters Fotobuch. Dann das Signalhorn, alle zurueck an Bord. Die Herde war weiter gezogen. Einige Zeit spaeter erneut eine Herde in Sicht. Und wieder ab ins Wasser, unglaublich wie verspielt Delphine sind. Und noch unglaublicher einfach mittendrin zu schwimmen. Das ganze hat sich dann noch 3 oder 4 mal wiederholt. Ein absolut unvergleichbares und vor allem unvergessliches Erlebnis. Ein absoluter Hoehepunkt!!!!

25.12.15 09:39, kommentieren