von Ohope Beach ueber Gisborne nach Hastings

Nach dem tollen Strandspaziergang sind wir wieder auf die Piste. Wobei ich vielleicht erklaeren sollte, das zum Beispiel der Highway 2 der quer durch Neuseeland geht die Qualitaet der Strecke Achsheim - Gablingen hat, aber auch nur auf den guten Abschnitten. Meist kommt man auf den Gravel Roads schneller voran, weil man dort weniger Juicys vor sich hat. Zur Erklaerung: Juicy ist eine Autovermietung, meist kleine aeltere Vans. Und oft total ueberforderte Fahrer. Die bleiben aber zum Glueck meist auf den Higways. Waehrend Trucks durchaus auch ueber die unbefestigten Strassen toben. Allerdings haben die genuegend PS und wissen vor allem auch damit umzugehen. Die sind also kaum laestig, die machen einem eher den Weg frei :-) Aber zurueck zu unserer Tour. Von Ohope Beach aus sind wir komplett an der Kueste lang bis Gisborne gefahren. Tolle Tour, viele nette kleine Abstecher, zum Beispiel zum oestlichen Leuchtturm Neuseelands und damit der Welt. Haben an diesem Tag zwischendurch immer mal wieder ein anderes Ehepaar getroffen, die die gleichen Abstecher und kurze Wanderungen gemacht haben wie wir. Hatten dann auch noch im gleichen Motel eingecheckt. So, aber weiter... von Gisborne aus nach Hastings ging es wieder so weit es moeglich war an der Kueste lang. Sehr genial war dann unser Abstecher zur Mahia Peninsula. Umwag ca. 60 km, Dauer des Umwegs 4 Stunden. Aber jede Minute hat gelohnt. Landschaft die ich in einem Bildband als kitschig bezeichnen wuerde, aber in real einfach unbeschreiblich schoen! Und bis auf ein paar Farmer vollkommen einsam. Das absoute Highlight der letzten Tage. Abends dann haben wir Hastings erreicht. Wieder ein kleines einfaches Motel, aber fuer eine Nacht aureichend.

19.12.15 08:51

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen